Viel los in den Leinepoldern

Jetzt im Spätwinter lohnt es sich, den Blick auf die Vögel in den Leinepoldern zu richten. Noch sind zahlreiche Überwinterungsgäste da, so konnten beispielsweise vor ein paar Tagen weit über 500 Blässgänse und circa 200 Graugänse im Umfeld der Leinepolder beobachtet werden.

Diese Zahlen mögen schon beeindruckend klingen, doch die Tundra-Saatgänse übertrumpfen das noch – bei einer Zählung konnten kürzlich an einer Stelle circa 1400 Individuen erfasst werden und in der Umgebung halten sich wahrscheinlich noch einige weitere dieser Vögel auf. Sehr viele Enten und andere Wasservögel wie Zwergtaucher und Gänsesäger können ebenso mit etwas Glück gesichtet werden wie Weißstörche.

Zur rechten Zeit am rechten Ort war am 18. Februar 2017 ein Beobachter, der in der Nähe der Northeimer Seenplatte einen Seeadler entdecken konnte. Zuletzt wurde diese Vogelart im Oktober 2015 auf naturgucker.de für die Gegend gemeldet.