Drei Lappentaucherarten in den Leinepoldern

Gleich drei Arten aus der Familie der Lappentaucher (Podicipedidae) halten sich momentan in den Leinepoldern auf. Eine von ihnen kommt in der Gegend nur selten vor.

Der Schwarzhalstaucher (Podiceps nigricollis) brütet vor allem in Osteuropa und in Asien, doch es kommen in einigen mitteleuropäischen Regionen ebenfalls Bruten vor. In den Leinepoldern finden sich diese hübschen Vögel meist während der Zugzeiten oder im Winter ein. Typisch für die Art sind die auffällig rot gefärbten Augen, ihren namensgebenden schwarzen Hals tragen sie hingegen jetzt im Winter nicht – momentan sind sie in ihr graubraunes und weißliches Schlichtkleid gehüllt. Anfang Dezember sind an der Leine bis zu drei Schwarzhalstaucher-Individuen beobachtet worden.

Das gesamte Jahr über kommen in der Gegend außerdem Haubentaucher (Podiceps cristatus) und Zwergtaucher (Tachybaptus ruficollis) vor. Sie tragen jetzt wie viele andere Vogelarten auch ihr Schlichtkleid, sind aber trotzdem hübsch anzusehen.


Beobachtungen und Fotos des Schwarzhalstauchers

Beobachtungen und Fotos des Haubentauchers

Beobachtungen und Fotos des Zwergtauchers