Landschaftspflegeeinsatz für mehr Vielfalt

Am Samstag, den 3. September 2016 haben sich an der Geschiebesperre Hollenstedt 13 aktive Naturschützer der NaturScouts Leinetal und von naturgucker.de getroffen, um dringend notwendige Landschaftspflege-Maßnahmen durchzuführen.

Die Geschiebesperre Hollenstedt gehört zum Naturschutzgebiet Leinepolder 1 im Hochwasserrückhaltebecken Salzderhelden, das Bestandteil eines Verbundes mehrerer geschützter und für Tiere wichtiger Gebiete rund um die niedersächsischen Städte Einbeck und Northeim ist. Dieses große Gesamtareal ist für eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren - darunter vor allem Wasservögel wie Graugänse und Bekassinen - ein bedeutendes Refugium.

Doch das Naturparadies aus Menschenhand benötigt hin und wieder sanfte Eingriffe, um die idealen Lebensbedingungen auch in Zukunft weiterhin bieten zu können. Deshalb kamen Anfang September 2016 einige aktive Naturschützer in dem Gebiet zusammen, um der Verbuschung der Landschaft entgegenzuwirken. Einen ausführlichen Bericht über die vierstündige Aktion, bei der mehrere Tonnen Schnittgut abzutransportieren waren, findet sich auf naturwerke.