Nahrungsüberfluss für bunte Vögel

In der Natur sind jetzt die Samen verschiedener Distelarten reif. Darüber freut sich vor allem der diesjährige Vogel des Jahres: der Stieglitz.

Die flauschig wirkenden Anhängsel an den winzigen Samen der Disteln sind gewissermaßen kleine Gleitschirme, denn diese Pflanzen setzen auf den Wind als Transporteur ihrer kostbaren Mini-Früchte. Vögel wie der Stieglitz, die feine Sämereien fressen, trennen im Schnabel die feinen, flauschigen Anhängsel geschickt von den eigentlichen Samenkörnern ab. Weil Stieglitze gesellige Vögel sind, kann man sie mit ein wenig Glück in den Leinepoldern und deren Umgebung in kleinen Gruppen bei der Nahrungssuche beobachten. Und weil sie mitihrem Körpergewicht von nur circa 16 g sehr leicht sind, können Stieglitze problemlos in den Disteln umherturnen, um an die begehrten Samen zu gelangen.